Abmahnwellen im Internet!


In diesem Jahr können wieder zahlreiche neue Abmahnwellen im Internet beobachtet werden. Die Abmahnungen stammen häufig von den Kanzleien Winterstein, Waldorf, Rasch, Nümann & Lang und Vorwerg & Sommer.

Bei vielen Abmahnungen geht es um die Nutzung von Produktfotos. Der Urheber eines Fotos entdeckt auf einer eBay-Seite, dass andere eBay-Nutzer für ihr Verkaufsangebot ein von ihm erstelltes Foto kopiert haben und für das eigene eBay-Angebot benutzen.

Solche eBay-Angebote werden vielfach durch eBay noch vor Verkaufsende gelöscht. eBay begründet die Löschung per Email mit einem Verstoß gegen das Urheberrecht. Kurze Zeit später erhält der eBay-Verkäufer typischerweise eine Abmahnung von einer Anwaltskanzlei. Die Kanzlei fordert zur Abgabe einer Unterlassungserklärung auf. Gleichzeitig macht die Kanzlei einen hohen Schadensersatzanspruch des Urhebers und die Erstattung der Anwaltskosten geltend. Sowohl die Schadensersatzsumme als auch die geltend gemachten Anwaltskosten sind meistens zu hoch angesetzt. Durch eine Änderung des Urheberrechtsgesetzes im Herbst 2008 und die neuere Rechtsprechung liegen die tatsächlichen Ansprüche des Urhebers häufig unter 200,00 €, solange es nicht zu einem Gerichtsverfahren kommt.

Der abgemahnte eBay-Nutzer sollte die Abmahnung auf keinen Fall ignorieren. In den meisten Fällen ist eine Unterlassungserklärung unerlässlich, um ein Gerichtsverfahren zu verhindern. Allerdings gilt es die vorformulierte Unterlassungserklärung zu modifizieren. Eine Rechtsberatung kann hierbei sehr hilfreich sein.

In vielen Fällen hat der eBay-Nutzer die Möglichkeit einer Abmahnung zuvor zu kommen und unaufgefordert eine Unterlassungserklärung abzugeben. Die Kosten können so erheblich reduziert werden, da es für eine anwaltliche Abmahnung keinen Anlass mehr gibt und die Gegenseite in vielen Fällen keine Erstattung hoher Anwaltskosten mehr verlangen kann.

Für die Rechtsberatung, die Formulierung oder Abänderung der Unterlassungserklärung und die anwaltliche Vertretung steht Ihnen die Kanzlei Berger gerne zur Verfügung.